Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Angehörige und liebe Besucher,

das Bayerische Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hat das allgemeine Besuchsverbot in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen, Intensivpflege-WGs, Altenheimen und Seniorenresidenzen sowie stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen aufgehoben und mit Bekanntmachung vom 26. Juni 2020 eine Handlungsempfehlung (Rahmenkonzept) für ein Besuchskonzept in Alten- und Pflegeheimen veröffentlicht.

Ab dem 07.07.2020 gelten folgende Besuchszeiten für unsere Pflegeeinrichtung:

Montag bis Freitag 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr oder 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertagen 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr

(Anmeldungen bei der Verwaltung spätestens am Vortag telefonisch unter 09721/9779-300)
 

Mögliche Besuchsorte


Veranstaltungsraum
Unter Berücksichtigung der schon bestehenden Hygienemaßnahmen (keine Änderungen)

Pavillons im Garten
Mit max. 2 Besucher möglich (min.1,5 Meter Abstand, MNS für Besucher und Bewohner)


Spaziergänge außerhalb der Einrichtung
Einhaltung der Hygienevorschriften zum Schutz des Bewohners. (Einhaltung von min. 1,5 Meter Abstand, Meidung von Menschenansammlungen, MNS, Händewaschen). Die Dauer der Spaziergänge ist innerhalb der Besuchszeit nicht begrenzt.


Besuch im Bewohnerzimmer
Nur bei Bewohner mit einer Immobilität (1 Besucher, min.1,5 Meter Abstand, MNS für Besucher und Bewohner). Das Aufsuchen und Verlassen des Bewohnerzimmers ist nur in Begleitung eines Mitarbeiters des Hauses möglich. Bitte nutzen Sie hierfür den Schwesternruf (Notrufglocke).

 

Voraussetzungen für den Besuch
Das Eigenständige betreten der Besucher in die Gemeinschaftsbereiche (Stationen, Speisesäle, Flure etc.) ist untersagt. Abstandsregeln sind im Eingangsbereich der Einrichtung einzuhalten. Sie erhalten im Foyer neue Informationen, über die neuen Besuchsmöglichkeiten (Pavillons im Garten, Spaziergänge, Besuch im Zimmer). Ein Mitarbeiter begleitet die Besucher direkt an den Besuchsort. Die Besuchsdauer ist auf 30 Minuten begrenzt (Ausnahme sind die Spaziergänge). Die Termine im Garten und die Spaziergänge sind vom Wetter abhängig. Bei schlechtem Wetter muss bei ggf. ein Ersatztermin neu vereinbart werden. Der Besuch muss spätestens am Vortag angemeldet werden (das bestehende Formular, muss in der Einrichtung ausgefüllt werden). Die Hinweisschilder und Markierungen innerhalb der Einrichtung sowie die Anweisungen des Personals sind zu beachten. Bei Verstößen müssen wir vom Hausrecht Gebrauch machen und die Besuchstermine werden abgebrochen. Eine Isolation von Bewohner könnten Folgen eines Verstoßes sein.
Unser Schutzkonzept für Besuchsmöglichkeiten richtet sich nach den Handlungsempfehlungen des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.


Vielen Dank für ihr Verständnis
Ihre Einrichtungsleitung


 

Liebe Angehörige und liebe Besucher,

ab dem 13.05.2020 bietet unsere Einrichtung Besuchszeiten für unsere Heimbewohner an.  Aus Infektionsschutzgründen ist der Kreis der möglichen Besucher*innen auf nahe Angehörige bzw. einer Bezugsperson begrenzt. Die Anzahl der gleichzeitigen Besuche pro Bewohner ist grundsätzlich auf eine Person begrenzt.
Die Besuchsdauer sollte maximal 30 Minuten nicht überschreiten. Jeder Besuch ist grundsätzlich telefonisch unter 09721/9779-300 mit der Verwaltung abzustimmen. Der Zeitkorridor richtet sich nach den einrichtungsindividuellen Gegebenheiten, zur besseren Planung sind feste Besuchszeiten vorgegeben. 
Diese sind von Montag bis Freitag von 09:30 Uhr – 11:30 Uhr und 13:30 Uhr – 15:30 Uhr.
An Samstagen/Sonn- und Feiertagen jeweils von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr.

Voraussetzungen für den Besuch:

  • Personen mit einschlägigen Symptomen ist das Betreten der Einrichtung nicht gestattet.
  • Sie müssen frei von Fieber und Symptomen einer Atemwegsinfektion sein.
  • Sie dürfen nicht durch SARS-CoV-2 infiziert sein.
  • Sie dürfen keinen Kontakt zu einem SARS-CoV-2 Infizierten gehabt haben.
  • Sie sind nicht in den letzten 14 Tagen vor dem Besuch aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingereist und haben sich in den vergangenen 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten. 
  • Bei Auftreten eines meldepflichtigen Infektionsgeschehens haben alle Besuche zumindest bis zu einer erfolgten Abstimmung mit dem Gesundheitsamt zu unterbleiben.
  • Jeder Besucher hat vor seinem Besuch angemessene Hygienemaßnahmen zu treffen. Während der gesamten Dauer des Besuchs besteht Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung, sog. Community-Maske)
  • In begründeten Fällen ist anstelle einer Mund-Nasen-Bedeckung ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Die Maske ist vom Besucher mitzubringen.
  • Der Besucher wird beim Eintreffen in der Einrichtung durch einen Mitarbeiter empfangen und in die erforderlichen Schutzbestimmungen (Hygieneregeln, Abstandsgebot, Maskenpflicht, Besuchsdauer, Aufsuchen der Besuchsräume usw.) eingewiesen. Der Besuch wird schriftlich festgehalten (Name/Vorname, Datum und Uhrzeit des Besuches).
  • Nach der Anmeldung müssen Sie sich (nur in Begleitung unseres Mitarbeiters) auf direktem Weg zum Besuchsort begeben und jeden Kontakt zu anderen Bewohnern vermeiden. 
  • Der Besuch ist nur in den ausgewiesenen Besucherbereichen erlaubt.
  • Der Besuch ist einmal täglich für max. eine halbe Stunde bei einem Bewohner gestattet. 
  • Bei bettlägerigen Bewohnern kann der Besuch im Zimmer ermöglicht werden, allerdings darf hierbei kein Kontakt zu anderen entstehen.
  • Sie müssen zu jeder Zeit mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person einhalten.
  • Nach Abschluss des Besuchs ist der Besucher durch einen Mitarbeiter zum Ausgang zu begleiten. 


Vielen Dank für ihr Verständnis
Ihre Einrichtungsleitung


 

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

die Bayerische Staatsregierung lockert die Besuchsverbote in stationären Pflegeeinrichtungen.

Das Besuchsverbot bleibt aber weiterhin bestehen.

Ab Samstag, den 09.05.2020 können Besuche unter Auflagen und nur nach vorherige Abstimmung mit der Einrichtungs-/Pflegedienstleitung stattfinden. Es müssen feste Besuchszeiten festgelegt werden und alle Besucher müssen namentlich bei der Einrichtung registriert sein.

Diese Besuche stehen aber unter dem Vorbehalt eines schlüssigen Schutz- und Hygienekonzepts, das durch die Einrichtungen zu erstellen ist, und an dem wir aktuell arbeiten.
Wir werden Sie zeitnah über die Umsetzung dieser Besuchsmöglichkeiten informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis und stehen Ihnen für möglichst telefonische Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Ihre Einrichtungsleitung und Geschäftsführung